Mittwoch, 19. März 2008

verspätete Eilmeldung: JMS goes (probably) DC!

So schön die geballte Ladung Comics auf einen Schlag aller 1-2 Monate auch ist - ich hänge laufend hinterher und traue mich deswegen aus Spoilerangst kaum mehr auf die üblichen news-seiten und stuff (es hilft auch nicht, daß ich Marvel größtenteils immer noch auf deutsch lese und da NOCH weiter hinterherhänge, ein Jahr ca.). Hatte deswegen auch recht schnell (so nach 1-2 Jahren *g*) den Wizard als DAS US-Comic-Info-Magazin wieder gecancelt (und weil es aus jedem Furz Kool-Aid-Mans einen Riesen-Hype generieren wollte, das war mir irgendwann doch zu penetrant). So verpasst man natürlich auch DIE Nachricht schlechthin: Joe Straczynski geht (womöglich) zu DC! STRIKE!

Seit knapp 5 Jahren ist der Vize-Meister (sorry Joe) nun schon bei Marvel tätig. Supreme Power hat mir sehr gefallen (leider warte ich immer noch auf einen Softcover-TPB der Folgeserie Squadron Supreme), ebenso "Book of Lost Souls". Sein Redesign von Dr. Strange soll wohl recht gut gewesen sein, sein langer "Amazing Spider-Man"-Run umstritten und seinen "Fantastic Four"-Run fand ich etwas durchwachsen (zumindest das, was ich davon las). Bei "Thor" warte ich noch auf einen Softcover-TPB. Ich habe nur gerüchteweise von Problemen mit Marvel gehört (JMS und Probleme mit den Chefs? Kann man sich ja so gar nicht vorstellen, der ist doch ein zartes Lamm, wenn ihm jemand in seine Arbeit reinredet ;) ) und hab auch keine Ahnung, ob er dort weiterhin arbeiten wird und wie das mit DC überhaupt ist: Jedenfalls heißt es von der WonderCon '08:

DiDio then announced a special panelist - J. Michael Straczynski. DiDio said that Straczynski will be working with DC Comics in the very near future.

DiDio welcomed JMS to the panel, and said that it was exciting for him personally to bring him to DC, as he's a huge Babylon 5 fan.

JMS said that he has always been a massive DC fan, and has more Curt Swan original artwork than he can describe. "The chance to work in the new universe is a great opportunity," JMS said.

He added that he's looking at projects for later this year and the first part of next year, to which DiDio added that he has an open door and is more than welcome to work on anything he'd like.

Na wenn das nix is! Ich als oller DCler (nix gegen Marvel, da les ich auch einiges, aber ich bin sehr viel tiefer im DCU verwurzelt) finde das natürlich toll. Allerdings sollte man ihn von den laufenden Serien fernhalten. Wenn er sich an aktuelle Continuity halten muß, wird das nix. Außerdem will ich keinen "demaskierten" Superman (Hallo, Spider-Man!) und kein plötzlich auftauchendes Kind von Lana Lang und Lex Luthor (Hallo, Gwen Stacy!). Gebt ihm irgendwas unabhängiges, einen B- oder C-Charakter, wo er sich austoben kann. Das ist sofort gekauft :).

Nicht uninteressant für B5-Fans dürfte die Tatsache sein, daß DC meines Wissens nach immer noch eine Tochter der Warner Bros. Entertainment ist. Die Rechte liegen also in greifbarer Nähe, vielleicht hat der Mann ja mal wieder Lust, etwas B5 in Comic-Form rauszubringen? Der Herr Whedon macht das ja mit seinen Kindern (Buffy, Angel, nun auch etwas Serenity) auch recht erfolgreich im Moment...

1 Kommentar:

Starstuff hat gesagt…

Verspätet ist gut *ggg* Aber wenn der (mögliche) Wechsel von JMS bedeutet, dass es zumindest im Comicreich Neues von B5 gibt - und dann noch vom Great Maker himself - na, das wäre doch was!