Sonntag, 3. Februar 2008

Livin' La Vida Cyrodiila

Ja, es ist wieder ein Oblivion-Eintrag. Wer tapfer bis unten durchhält (oder bösligerweise einfach runterscrollt), kriegt auch etwas weibliches eye candy ganz am Ende. Mittlerweile bin ich bei 125 Stunden Spielzeit angekommen, ingame ist Amry bei 127 Tagen. Schätzungsweise 100 davon dürfte Cyrodiils Thronerbe Martin vor Kvatch auf mich gewartet haben, bevor ich mich erbarmt habe, und den armen Kerl nach Weynon Priory eskortiert habe. Prinzipiell lag das natürlich weniger an Mitleid oder Verantwortungsbewusstsein, sondern unter anderem daran, daß es mir langsam auf den Sack ging, von jedem Einwohner beim Fragen nach Gerüchten "Hey, aren't you the hero of Kvatch?" entgegengeworfen zu kriegen. Außerdem hatte ich bissl Bock auf die Wastes of Oblivion. Mit Fame 74 (und Infamy 13) labern mich nun sogar die Stadtwachen ehrfürchtig von der Seite an: "Hey, you are the Hero of Kvatch! It's an honor!"

Also hab ich nun doch nach insgesamt 86 beendeten und 21 offenen Quests beschlossen, das Hauptquest ein Stückchen weiterzuspielen. Resultat sind zufällig aufpoppende Oblivion-Gates quer durch die Botanik, deren Gefährlichkeit für mich sich noch durchaus in Grenzen hält. Zumal ich natürlich auch nix besseres zu tun habe, als mich direkt reinzustürzen und mich durch die Dremora Churls, Caitiffs und Kynvals zu metzeln. 2 von den in dieser Spielphase 10 offenenen neuen Toren sind schon wieder dicht. Die Sigil-Stones werden natürlich nicht zum Enchanten verschwendet, sondern aufgehoben. Sammelwut und so. Kommen zu den bisher 250 Welkynd-Stones, die ich so gerne hab :).

Nach nun schon 644 Skill-Increases ist meine Bosmer-Braut auch bei Level 11 abgekommen, erst gestern hab ich meinen ersten Skill auf 75 und somit Expert-Level gezogen. Marksman natürlich ;). Nun besteht eine gute Chance, einen Gegner mit einem Treffer zu Boden zu werfen. 9 weitere skills sind auf Journeyman (also ab 50), darunter auch mittels einer schändlichen Powergaming-Aktion der Alteration-Skill. Hab mich hingestellt und einen Protect nach dem nächsten auf mich gesprochen, bis das Ding auf 50 war. Hintergrund ist die Tatsache, daß ich damit endlich den nächsten Open Lock Spell Level basteln durfte und nun auch Average Locks aufzaubern kann. Endlich weniger Lockpicken und vor allem weniger schnell Security (major skill) leveln. 230 geknackte Schlösser und 273 verschlissene Lockpicks sind langsam mal genug ;).

Ansonsten bin ich immer noch mehr oder weniger auf dieselbe Art unterwegs, die gute alte Rogue/Ranger-Kombo. 1112 Kreaturen hab ich über den Jordan geschickt und 500 NPC. 164 Assaults (das müssten Kills von NPCs sein, die sich gar nicht mehr wehren konnten), 3580 gestohlene Waren, 92 gepickpocketete und 1 Mord. Ich kann nix dafür: Nachdem ich auf seinen Wunsch hin die wahre Abstammung des Gray Prince - sein Papa war ein Vampir - herausgefunden hatte, wollte dieser nicht mehr leben. Und da er dummerweise auch der amtierende Champion der Arena war, musste ich im letzten Kampf gegen ihn antreten. "Please kill me, I'm evil. Hit me... HIT ME!" hatter geschrien, mein einfachster Arena-Kampf. Wobei die bei meinem Kampfstil eh später ziemlich einfach wurden: Am Eingang stehen bleiben, Sneak an, Zoom rein, abballern. Bis der mitkriegt, was los ist, ist er tot ;). Ist also nichtmal cheaten, als guter Bogenschütze und Schleicher hat man einfach Vorteile. Anyway, das zählte halt als Mord, nu bin ich wenigstens auch kurz vor der Initiierung in die Dark Brotherhood (die einen des nachts besucht, wenn man wen ermordet hat).


Die Städte hab ich mittlerweile alle besucht und questmässig abgehakt. Beweisfoto oben, ich hab natürlich als pflichtbewusster Dieb und Sammler jeder Stadtwache eine Uniform aus den Baracken geklaut (v. l.: Anvil, Bravil, Bruma, Cheydinhal, Imperial City, Chorrol, Kvatch, Leyawiin, Skingrad). Blöderweise musste ich gestern beim Mannequin-Ausstatten (sehr feines Mod, so an einer Puppe wirkt die ganze Ausrüstung viel mehr als irgendwo in ner Vitrine) doch die Konsole zum Tricksen bemühen, da sich die Marmor-Mädels geweigert haben, geklaute Ausrüstung anzulegen. Insgesamt habe ich nun schon 172 Places entdeckt, und das sind zu 75% immer noch die, die so halbwegs in der Nähe der Hauptstraßen liegen. Ist also immer noch genügend Neuland zu entdecken.

Man ahnt es vielleicht wegen der Mannequins: Ich hab mir auch endlich ein dauerhaftes Domizil gesucht. In Anvil hab ich mir erst ein altes Spukhaus zugelegt, das aber auch nach dem Exzorzismus nicht so toll war. Später - inzwischen war ich mit fast 100.000 Gold zum Neureichen avanciert - leistete ich mir das teuerste Haus im Spiel, Rosethorn Hall in Skingrad und alle Ausbauten dazu. Danach hatte ich nur noch 35.000 Knete und ein prunkvolles Herrenhaus inmitten der reichsten Stadt Cyrodiils im Herzen des West Weald. Toll. Eng. Mitten in der Stadt. Doof. Danach probierte ich per mod das "Sky Castle" aus. Sehr hübsch, eine schwebende Festung über der Niben Bay - aber innendrin dann doch nicht so ganz mein Fall und außerdem zuviel Gelatsche. Letztendlich hab ich mich als Ayleidophiler (die Ayleids waren eine Art Wild-Elfen, die Cyrodiil einst regierten und unter anderem White Gold Tower inmitten vom heutigen Imperial City erbauten. Sklavenkönigin Alessia probte dann den Aufstand und legte damit den Grundstein für das heutige Cyrodiil und das Aussterben der Ayleids.) für Aran Mathi (natürlich ein mod) entschieden, eine erhaltene Ayleid-Festung im unteren Teil des Upper Niben, nördlich von Bravil. Bild links oben.

Drinnen ist es sehr geräumig, aber nur dezent protzerisch und im etwas düster-kühlen Ayleid-Stil gehalten. Genau das Richtige für Dungeon Crawler wie mich. Den feschen Thronsaal werde ich wohl mit Mannequins zustellen und diverse Waffen und Schätze in der Treasury deponieren. Die neun Stadtwachen-Mannequins stehen im Combat-Room, für meine Welkynd-Stone-Sammlung werd ich wohl einen schönen Platz im Mage Room finden. Ma gucken, wo ich meine Poster von der Archäologen-Gilde hinhänge, evtl ins Privatquartier oder den Dining Room. Mal schauen.

Nun endlich zum versprochenen eye candy. Amrythale hatte ich ja schon vor einiger Zeit noch etwas umoperiert. Haut heller, rote Haare, etwas angenehmere Augen. Die Bosmer-Abenteurerin von Welt verfügt mittlerweile über eine satte Auswahl von Outfits für die verschiedensten Situationen. Rechts zwei der im Moment eher selten gewählten Ausrüstungen: Ne Shrouded Armor mit Shrouded Hood von der Dark Brotherhood (allerdings hab ich diesen Ganzkörper-Anzug aus dem "Ruin"-Questmod) für nächtliche Einbrüche und zukünftig folgende Mordaufträge ist links im Bild zu sehen. Catwoman kann einpacken. Rechts eine erst kürzlich "erworbene" Rüstung aus exnems mod-Repertoire (der auch für alle folgenden Outfits verantwortlich ist). Diese heiße Mithril-Variante (und dabei ist das noch die züchtige, die gibt's auch direkt ohne das Kettenzeuchs) wird Amry wohl eher selten tragen, wahrscheinlich bei Aufträgen für die Fighter's Guild oder als tolle Heldin im Hauptquest.

Das Beste zum Schluß. Die linken drei Outfits sind diejenigen, die Amry im Moment regelmäßig trägt. Ganz links der flotte Abenteurer-Gear der Marke "Rogue Commander", der nach einem recht langen Intermezzo des "Black Luster"- und einem recht kurzen des "Amazon Warrior"-Sets (beide nicht im Bild) die "Rogue Enchantress"-Kombo, die noch auf den Bildern meines ersten Oblivion Eintrages zu sehen ist, abgelöst hat. Fürchterlich bequem kann das ja nicht sein, vor allem das Kettengeflecht dürfte ordentlich scheuern an den nackten Nippeln. Aber wat solls, nett schaut's aus und beschwert hat sie sich auch noch nicht ;).

Für das "Dragonscale Warrior"-Outfit in der Mitte musste ich das erste mal den Godmode anschalten. Die Frau, die das Teil trug, hatte nämliche ihre Freundinnen dabei, die obiges Mithril-Dings und eine Ebony-Variante trugen. Tja, ihr wisst ja, wie Frauen so sind bei Klamotten, die musste Amry natürlich alle haben und somit mussten die WarriorInnen sterben ;). Die Haare sind übrigens direkt am Helm befestigt und passten gut zu meiner eigenen Farbe (Helm gibts auch ohne Haare). Ebony sieht auch nicht schlecht aus, ist aber Heavy Armor und somit übel schwer und für mich als Rogue auch nicht so dolle geeignet. Also trage ich das elegante Rote - hauptsächlich draußen oder bei schwierigeren Kampfeinsätzen. Oder einfach zum Protzen in der Stadt ;).

Die Anlässe, bei denen Amrythale den rechten Fetzen aus der Reihe "Dark Sorceress" tragen könnte, müssten noch ins Spiel programmiert werden ;). Da das Ganze nur Kleidung ist und somit eher für Magier-Charaktere interessant sein dürfte, wirft sich die eher praktisch orientierte Bosmerina (jaja, deswegen auch der Nippelscheuerer *g*) diesen Hauch von Nichts nur nach einem langen Tag im trauten Heim über. Prinzipiell würde sie es sicherlich auch abends auf dem Campus der Arcane University - zu der ich endlich Zutritt habe, nachdem ich jeder lokalen Gildenhalle des Landes irgendnen doofen Auftrag erfüllt habe - bei den berüchtigten Magiergilden-Parties tragen, doch seit Archmage Traven die Nekromantie verboten hat, sind die alle so spießerisch und rennen nur in ihren Roben rum. Selbst Schuld...

1 Kommentar:

Starstuff hat gesagt…

*lach* Batch, du schreibst herrlich und es ist eine Wohltat, deine Artikel zu lesen ... nur dass ich bei diesem kein einziges Wort verstanden habe *gg*
Mit Spielen habe ich es gar nicht, deswegen habe ich nicht den blassesten Schimmer, um was es ging, aber es klang zumindest lustig.
Langsam verstehe ich, wie sich unsere Eltern fühlen müssen, wenn sie uns über Email, Chat, googlen oder Simsen reden hören ... ;)
Starstuff