Mittwoch, 22. Oktober 2008

Das Leiden hat ein Ende (3): YAY!

Hossa. ICH HABS ÜBERSTANDEN! Zwar halte ich mein Diplom noch nicht in Händen - das wird berechnend auf November verschoben, damit ich diesen noch als arbeitender Student verbringen kann - doch prinzipiell habe ich heute die letzte Hürde genommen: Die Verteidigung.

Ich lass die Katze auch gleich aus dem Sack: "Ja Herr B., Sie haben's sicherlich an der recht kurzen Besprechungszeit gemerkt, die Entscheidung fiel nicht schwer: Der Vortrag war einwandfrei, die Arbeit war einwandfrei, die wenigen Fragen, die aufkamen, haben Sie gut beantworten können - ganz eindeutig ein "sehr gut", Gratulation." Und als ich dann später den Betreuer noch so fragte "Naja, gibt halt nur so ganze Noten bei Diplomarbeiten, was?", meinte er noch: "Ja nee, das ist ne 1,0." Wow!

Der Prof. hat mir direkt noch einen Job angeboten, den ich aber leider ablehnen musste - Leserschaft, streicht Euch diesen Tag rot an: Der Batch ist erstmalig seit Monaten wieder richtig gut aufgelegt und für seine Verhältnisse geradezu euphorisch optimistisch, obwohl seine berufliche Zukunft immer noch fernab von jeder Sicherheit ist. Irgendwer da draußen - am liebsten in Berlin - wird wohl den Oberhelden des Tages mit seiner streberhaften 1.0, die von den ganzen Diplom-Informatikern, die der Batch so kennt, nur der Computerlinguist bieten kann, einstellen. Auf dem Diplomzeugnis wirds zwar wohl trotzdem nur ne 2 werden (prinzipiell isses durch ein paar nicht so tolle Teilnoten der letzten Prüfungen "nur" ne 1,57, ich werd mal morgen anfragen, wie das berechnet wird und ob man das irgendwie beschönigen kann auf dem Zeugnis) aber hey, ich bin toll. :)

Und hole nun nach, was ich letztes Mal mit Absicht nicht gemacht habe: Danke an alle, die mich unterstützt haben. An die Mitbewohnerin für besondere Verdienste beim Überleben und Dämpfen der batchigen Panik-Anfälle, quasi dem 1st-Level-Support ;), den Computerlinguisten für fachliche Beruhigungen und Anmerkungen, die frischgebackenen Eltern für ähnliche Unterstützungen (wobei die recht oft eher die "guten" Zeiten erlebt haben), den Ex-Kommolitonen für das Überstehen von ca 50 Anrufen der Art "wie war'n das mit Deiner Diplomarbeit damals...", den Spieler für das brave Mitanhören des Vortrages am WE, die Final-Episoden-Scheue (Sorry, aber das kenn ich sonst echt nur von Dir, find ich sehr bezeichnend ;) ) für zahlreiche Anfeuerungen, die Familie für ihren felsenfesten Glauben an den Schlaubi der Sippe und jeden anderem Leser und RL-Freund, den ich hier jetzt nicht aufgeführt habe, aber irgendwo auch sein Scherflein beigetragen hat.

P.S.: Den Betreuern, die hier eh nicht mitlesen, hab ich natürlich schon persönlich direkt nach der Verteidigung gedankt - nicht, daß einer denkt, ich hätt die vergessen ;).

Kommentare:

Die-Final-Episoden-Scheue hat gesagt…

DIe "Final-Episoden-Scheue"?!? Lolz! Freut mich auf jeden Fall, dass du so grandios bestanden hast! Gratulation! Und jetzt feiere schön und lass es dir gut gehen!

Mitbewohnerin hat gesagt…

Alter Oberstreber... ich freu mich ja so :D

Schattendings hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch! :-)

Anonym hat gesagt…

excellent articles, useful for me. keep writing and happy blogging.

cheap cialis