Donnerstag, 25. Mai 2006

"How cool is THAT?!" - FedCon XV (2)

Und weiter geht's mit den leider schon verblassenden Erinnerungen an die letzte FedCon. Samstag. Mitten in der Nacht (so gegen 09:00) kriechen wir aus den Betten und tapsen runter zum Frühstücksbuffet. Wir pflanzen uns an den Tisch neben dem von Hubert Zitt und Rainer Nagel und trotten zum Buffet. Endlich beginnt mein Tag, als ich Gigi Edgley über den Weg laufe. Gottseidank kein kurzer Rock, sonst wär ich womöglich noch verhungert dort... Leider ist sie umlagert von anderen Gästen, nichtmal ein "Good Morning" kann ich rüberwerfen. Aber mein Moment of Glory wird kommen... ;)

Wir treffen noch auf ein paar Berliner Trekdinneranten, mit denen wir kurz schwatzen und fahren dann wieder nach oben. Im Fahrstuhl werden unsere Pläne, Connor Trineers Panel sausen zu lassen, jäh zunichte gemacht, als eben jener mit einem Kaffee in der Hand zusteigt und gute Laune verbreitet (der hat sicherlich geahnt, daß wir wegbleiben wollten). Wir fühlen uns genötigt, dies zu belohnen und schauen uns sein Panel an. Neben ein paar Fragen zu seiner Rolle als Michael in Stargate Atlantis (vollgespoilert bis zuletzt), erinnere ich mich noch an seine Erlebnisse beim Dreh in der Wüste. War wohl nicht so angenehm, unterm Sand begraben zu liegen...

Danach betritt George Takei die Bühne. Ich muss zugeben, die Classic-Serie gar nicht so toll zu finden, bei Takei geht es mir nicht anders. Er erzählt, wie er in Star Trek IV Kirk mehrfach den Arsch gerettet hat und somit eigentlich der ganze Film von Captain Sulu von der U.S.S. Excelsior handelte. Innerlich freue ich mich schon bärig auf meinen nächsten Programmpunkt und verlasse die mainbridge mitten im Panel, um noch einen guten Platz im Holodeck zu erwischen.

Der aufmerksame Leser ahnt bereits, wessen Panel folgt: Das der kleinen Australierin. Dass ich dabei das Furlan/Christian Doppelpanel teilweise verpasse, nehme ich gerne in Kauf, zumal Takei sicherlich eh ewig lange schwafeln wird. ;) Ich kriege einen verdammt guten Platz in den vorderen Reihen, Gigi wird mir allerdings vorerst verwehrt, stattdessen plaudert Marc B. Lee aus dem Nähkästchen, weil sich das Mädel verspätet. Auch interessant, Doctor Who Gäste werden eingeworfen, aber eigentlich singe ich innerlich schon "Ich will die Gigi sehn, ich will die Gigi sehn...". Danach seh ich die Gigi dann auch. Recht viel von ihr sogar. Ihre Hosen sitzen recht weit unten, das Shirt zum Ausgleich um so weiter oben. Hübscher Bauch, ihre Ruhelosigkeit wirkt sich da durchaus positiv aus, so rein shirtrutschtechnisch gesehen ;). Mein simples Männerhirn schaltet ab und kriegt nix mehr vom Rest des Panels mit....

Scherz. Gigi erzählt über die Chiana-Bewegungen, die sie zum Teil selbst erfand und zum anderen Teil pure Notwendigkeit waren, da sie mit ihren Kontaktlinsen Tunnelblick hatte. Ich erfahre, daß es bei Studiobossen nicht gut ankommt, wenn man FHM-Bilder ins portfolio steckt und dass Gigi in einer Hippiekommune aufwuchs, in der Nacktheit recht natürlich war. Kann man das Motto der nächsten FedCon evtl. noch umändern? Hippies in Space oder sowas? Dann ladet sie nochmal ein und.... nicht, daß da noch so wahnsinnig viel zum ausziehen wäre.... ich schweife ab.

Ich time das Verlassen des Holodecks so geschickt, daß ich direkt nach Gigi rauskomme, um abzuchecken, ob sie von hinten auch so gut aussieht. Tut sie. Leider zu feige, um sie anzusprechen. (Was hätt ich auch sagen sollen, "nice butt, Gigi..."?) Anyway, ich eile flugs zum Geli-Himmel, also dem Mira/Claudia Doppelpanel. Durch Gigis Verspätung habe ich doch einiges verpasst (es sei ihr verziehen), die beiden antworten gerade synchron auf die Frage eines Fans: "Can you give some advise to someone who wants to break into the acting business?" mit einem entschiedenen "DON'T!". Geli blubbert drauf los, wieviele Fragen sie Claudia schon gestellt hat und kriegt später Anschiss von Matze und Seska "Wir wollten schon reinrufen 'AAAAAANGIE! NUR EINE FRAGE PRO PERSON!'".

Danach wirds unscharf in der Erinnerung. Ich glaube, wir waren dann oben in der ständigen Autogrammstunde, Angie holt sich ihr Autogramm von Claudia. Dann der Schock am Tisch von Dean Haglund: 30 Euro für die DVD vom Vorabend. "Hey, I was up all night copying them... ;)!" Doch etwas widerwillig legt Geli das Geld auf den Tisch "That's unfair. You know that I can't NOT buy it..." auf den Lippen. Irgendwann später kriegt Geli nicht mit, wie Gates vor ihr aus dem Fahrstuhl steigt und bezichtigt mich der Verarsche.

Langsam wird es Zeit für die offizielle Autogrammstunde, mit unseren 300er Nummern kommen wir recht schnell an die Reihe. Hier stelle ich nur mal special events raus, Connor, Beltran und Gates haben ereignislos signiert. Was würde wohl Nicole zu meinem Bild sagen? "Hey look, here's an animated version of you." grinst ihr Manager/ zugewiesener Helfer/ whatever. "Uh niiice. But my neck looks kinda... wrinkled". Ich freue mich trotzdem und murmle gleichzeitig was von "still practicing...", bin also die personifizierte Schlagfertigkeit :-/. Clare war begeisterter, pöh. Auf der Mittelstrecke schaut Geli traurig zu den Technikleuten und fragt unterwürfig, ob denn nichtmal ihre Videos gespielt werden können. Das werden sie dann auch prompt. Blöd nur, daß man im erleuchteten Hauptsaal nix erkennt. Eine in der Schlange singt aber begeistert das Ärzte-Lied mit. Für alle die das lesen: ANSCHAUEN! Wirklich klasse gemacht, ich weiß auch, wieviel Arbeit da drinsteckt.

Back to Topic. In der Reihe labern wir mit einem Fan, der uns erzählt, wie schwierig es war, seinen Sohn Jean-Luc nennen zu dürfen. Deutsche Behörden.... wir nähern uns Gigi. Geli ist allerdings schon vor zu Walter gehetzt und bekommt mein triumphales Erfolgserlebnis nicht mit. Schon die Helferin neben Gigi ist von meinem Bild begeistert, der Stolzpegel steigt. Die Süße selbst setzt dem ganzen allerdings noch die Krone auf. "Whoah! Did you do that?! - Errm.. yeah.. - How cool ist THAT?! Can I have a copy?" Uff. Das hatte ich nicht erwartet. Gigi mag mein Bild! Sie will ne Kopie! Wie cool ist DAS?! Waaaaaaahhh! Ich stammele noch irgendwas von glad you like it, Art-Show, hgbr, visit you at your table afterwards und schwebe davon. Mannmannmann. Geli ist auch beeindruckt, Walter schaut aber unglücklich, als er merkt, daß ich kein Autogramm von ihm haben will. Aber damit musser leben, ich meine, GIGI WILL NE KOPIE VON MEINEM BILD! WAAAHHH! ;)

Wir schleichen uns zum Vortrag von Hubert Zitt ins Holodeck, das gerammelt voll ist. Trotzdem erhaschen wir einen kuscheligen Platz auf dem Boden. Wir erkennen nichts auf der Leinwand, lauschen aber seinen Ausführungen. Interessante Sache das. Danach tausche ich die Chiana-Kopie in der Art-Show mit der eben signierten aus. Ich erwische Andy Hallett endlich am Tisch (oder war das doch erst später? egal), er hat große Freude beim Signieren für einen Jörg. Clare sitzt am Nebentisch und will verschwinden, als jemand fragt "Where are you going?" "Breast operation." kontert sie cool. Da ich eh grade meine Mappe aufgeschlagen habe, werfe ich ein freundliches "Nahh, you don't have to. I drew your boobs bigger, remember?" Sie schaut in meine Mappe und lacht herzhaft, bevor sie dann doch zu ihrer Operation geht. Andy lacht auch, da er einen zweiten Jörg vor sich hat. "Sorry, no äs, ös or üs in my name, I'm Thomas." begrüße ich ihn. Andy hat Spaß. "I really wanted to draw you too, but there was no time. - Ohhh. Jerk!... Just kidding.. - Well, and I didn't find any pictures of you in a bathing suit (auf Clares Bild deut)..." Grosses Gelächter am Tisch, sein Companion wirft "Hmm. Then you didn't search hard enough.." ein. Kriege dafür einen ganzen Roman auf das Foto geschrieben (sieh links).

Eigentlich wollen Angie und ich mal raus was essen gehen, entscheiden uns nach einem Blick aus dem Fenster spontan anders, da wir nicht zum Fuldaer Wasserturm gespült werden wollen. Stattdessen liefere ich brav meine Kopie bei Gigi ab, die sich nochmal bedankt. Und NATÜRLICH bin ich zu schüchtern, ihr ein Gespräch ans Bein zu binden. Damn. Weg waren sie, meine 15 Minuten Ruhm. Naja, ich hab meine Email-Adresse und den Link zu meiner Gallerie hintendrauf geschrieben, man weiß ja nie....

Der Rest des abends ist reines Sitzfleisch. Wir essen noch fix ein Baguette in der Lobby und setzen uns dann in die Mainbridge, wo Walter sein Panel hält. Hab leider gar keine Ahnung mehr, was er so erzählte, ich weiß nur noch, daß er völlig korrekt ein paar Quatschtüten in der ersten Reihe ermahnte und ihn Geli nach seinem B5-Charakter fragte. Danach der durchaus lustige Klingolaus, dessen Lied mir aber ein ganzes Stück zu lang war und die Kostümshow. Meine erklärte Lieblingsaustralierin lässt sich von Vampiren beissen und besudelt sich mit einer blutigen Substanz. Was ein Wirbelwind. Vermerk an mich selbst: Nächstes Mal Vampirzähne dabei haben, da werfen sich mir die Mädels nur so entgegen... ;)

Im Anschluß ein weiteres Highlight der Con: Die DEFCON Stuntshow. Unbeschreiblich cool, ich als alter Star Wars Fan bin hin und weg, vor allem von Jessicas Shaak Ti Kostüm, das wir aufgrund eines Technik-Patzers leider nur kurz zu sehen bekommen. Der Endkampf gegen Darth Maul ist der Oberhammer, auch wenn der Abschluss-Stunt daneben geht. Falls es wer von Euch Defconlern lesen sollte: Tiefster Respekt für Show und Kostüme.

Nicole hat ihr Panel nach der Show. Süß isse immer noch und ich verzeihe ihr auch das Aufwärmen alter Geschichten :). Der Verdacht, daß sie evtl. ein klitzekleines bisschen angeheitert war, erhärtet sich später auf der Party. Aber Gigi hat ihr Bild mehr gemocht als sie ihrs, ja, ich bin leicht zu verärgern ;).

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber die nächste Stunde toppe ich meinen Lachrekord von gestern noch einmal. Die Kirk & Spock Show von Dean Haglund und Gary Jones ist sooooo hammergeil, ich muss vor lachen sterben. Als der im englischen nicht ganz so fitte Publikums-McCoy an Lt. Donefor operiert kann ich nicht mehr. Oder als Scotty die Türen runterbeamt. Wenn es irgendjemand auf der Con gibt, der sich die Show willentlich nicht angeschaut hat: Weine bitterlich.

Nach dem stboard-Gruppenfoto ziehen wir uns um und machen die Party oder besser die Parties unsicher. Unten ist nicht soviel los, oben treffen wir aber nicht nur einen gesprächigen Dr. Zitt, sondern auch eine lustige Nicole. Einer ihrer Groupies, Martin, kommt durch sein Shirt ins Gespräch mit ihr, Geli und ich ärgern uns grün, daß wir nicht auch welche gekauft haben. Elendes Cylons-Shirt! Nichts hast Du mir gebracht! Nichtmal nen Preis im Serien-Rate-Quiz! (Okay, auf der Party hat ich's eh nicht mehr an...) Trotzdem unterhalten wir uns gut mit Manu & Axel, Martin und Dr. Zitt. Ganz spät in der Nacht hab ich dann nochmal ne Chance bei Gigi, die ich natürlich wieder nicht ergreife. Ich stehe minutenlang ihr gegenüber an einem der Tische, doch sie unterhält sich mit zwei Kerlen. Ich fall doch so ungern ins Wort, außerdem ist die Musik eh recht laut. Ein dritter Typ kommt hinzu und entführt sie, als sie weg ist, meint der eine Kerl zum anderen, was für ne kleine Schlampe sie doch ist. Hab ich jedenfalls so verstanden. Da sie grade nicht da ist, verzichte ich auf ihre Ehrenrettung und lasse die Jungs am Leben... ;)

Um kurz nach drei verdufte ich aufs Zimmer und werfe mich ins Bett.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Batch, Du bist wirklich gut.

Toller Bericht und neue Nahrung für den Con-Blues

b080273

Anonym hat gesagt…

Ooops, da habe glatt den falschen Teil des Berichts kommentiert -> siehe Teil 1.